Textilkunst aus Mali und „Gummispuren“ im Malmundarium

Textilkunst aus Mali und „Gummispuren“ im Malmundarium

Im Dachgeschoss des Malmedyer Kulturzentrums stellt Patricia Gérimont Textilkunst aus Mali aus, während im Kreuzgang und ebenfalls im Dachgeschoss der Motorsport in der bunten Welt des Comics seinen Platz findet. Patricia Gérimont unternahm zahlreiche Reisen nach Mali und verliebte sich in die Textilkunst des Landes. Sowohl in Bamako als auch in der ländlichen Gegend, wo die Völkergruppe der Dogon lebt, konnte sie unterschiedliche Techniken erleben. „Traces de Gommes“ (Gummispuren) heißt die zweite Ausstellung der Comiczeichner Jean-Luc Delvaux, Christian Papzoglakis, Robert Paquet und Claude Viseur, alias Clovis, der am 18. Juli 2018 verstarb und durch seine Witwe Michèle in Malmedy vertreten wird. Beide Ausstellungen laufen bis zum 22. September und sind täglich, außer montags, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am 11. Mai findet um 14.30 Uhr eine Autogrammstunde statt, bei der die Zeichner ihre Werke signieren werden.

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • Das im letzten Jahr neu gegründete „Espace Jeunes“ am Malmundarium wird in diesem Jahr weiter ausgebaut.

    Malmedy

    Malmedy bietet viele Animationen am 21. Juli

    Als Vorreiter in der Region darf man ohne Zweifel die Stadt Malmedy bei den anstehenden Feierlichkeiten zum 21. Juli bezeichnen.

  • Stolz präsentiert ein Teil der Autoren das neueste Band von „Les Amis des Ardennes“.

    Malmedy

    Neues Heft legt seinen Fokus auf die Nord-Ardennen

    Die grenzüberschreitende Vereinigung „Les Amis des Ardennes“ hat ihren neuesten Band in Malmedy vorgestellt. Das Heft mit der Nummer 64 ziert eine Fotografie des Schlosses Reinhardstein und widmet sich der Region Malmedy- Stavelot-Weismes.

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment