Brussels Airlines soll eigenständiger werden

Brussels Airlines soll wieder stärker auf eigenen Beinen stehen.
Brussels Airlines soll wieder stärker auf eigenen Beinen stehen. | Foto: Photo News

Brussels Airlines war vor zweieinhalb Jahren komplett von der deutschen Lufthansa übernommen worden. Seit dem vergangenen Jahr gehörte die belgische Gesellschaft innerhalb der Lufthansa-Gruppe zur Billigfluggesellschaft Eurowings. Dieser Schritt wird nun wieder rückgängig gemacht: Demnach soll Brussels Airlines enger an andere Gesellschaften innerhalb der Gruppe angeschlossen werden, wie der Lufthansa selbst, Austrian Airlines oder Swiss. Wie das genau passiert, soll in den kommenden Monaten bekannt gegen werden. Für das dritte Quartal des laufenden Jahres kündigte Brussels Airlines auch einen „Turnaroundplan“ an. Eurowings werde sich auf Flüge innerhalb Europas konzentrieren, hieß es in einem Pressekommuniqué. (sc)

Andere interessante Artikel auf GrenzEcho.net

  • Der Partner soll auf Augenhöhe mitdiskutieren, lautet ein Ansatz des APPS-Projektes.

    Aus der Region

    Morgen schon Partner? Patienten und Fachkräfte aus Großregion äußern Ansichten

    Nach dem Vorbild internationaler Projekte (Universität Montreal, Freie Universität und Uniklinik Brüssel) entwickelt sich in den Ländern der Großregion (Deutschland, Belgien, Frankreich, Luxemburg) eine breit angelegte Zusammenarbeit rund um das Projekt „Patient-als-Partner-Ansatz in der Gesundheitsversorgung“, kurz APPS genannt.

  • BELGAIMAGE-151785274

    Politik

    Niagarafälle in belgischen Nationalfarben angeleuchtet

    Die bekannten Niagarafälle an der Grenze zwischen dem US-amerikanischen Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario werden am kommenden Samstag (zwischen 22 Uhr und 22.15 Uhr), am Vortag des belgischen Nationalfeiertages (21. Juli), in den belgischen Nationalfarben Schwarz, Gelb und Rot angeleuchtet.

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment