Anders als erwartet: Holz in Lanzerath brannte doch

Der Wettergott hatte den Anwesenden einen Mix aus Sonne, Wolken und sogar etwas Regen beschert. Die Hauptbotschaft der Versuche, etwas für die Umwelt zu tun, kam aber auf jeden Fall ‘rüber. „Brennt es oder brennt es nicht?“: Mit diesem Experiment wollte René Dupuis alten Weisheiten auf den Grund gehen. Dazu waren am 1. März 2018 nach Sonnenuntergang eine Fichte und eine Eiche geschlagen worden. Damals herrschten minus 10 Grad.

Wissen über die Natur und Holz ist durch die Industrialisierung verloren gegangen.

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?
Solange die Coronakrise dauert 1 € pro Monat
Jetzt bestellen
Bereits abonniert?

Kommentare

Kommentar verfassen

0 Comment