Weykmans: „SP hat ihr Personal bestimmt“

Isabelle Weykmans
Isabelle Weykmans | Foto: David Hagemann

„Die SP hat dieses Mandat für sich beansprucht. Wir haben uns darauf geeinigt, weil wir auch der Meinung waren, dass unser Resultat deutlich macht, dass der Wähler nicht von uns erwartet, das höchste Amt zu bekleiden“, so Weykmans in einem GrenzEcho-Interview auf Nachfrage. „Die SP hat dann ihr Personal selbst bestimmt“, fügte sie hinzu. Die PFF hatte bei den Gemeinschaftswahlen am vorletzten Sonntag über vier Prozent verloren und war von vier auf drei Mandate abgerutscht. Dennoch behielt die ausscheidende Mehrheit (ProDG, SP und PFF) ihre Mehrheit im Parlament (13 von 25 Sitzen), obschon sie nicht die Mehrheit der Stimmen erzielte. Das komplette GE-Interview mit Isabelle Weykmans lesen Sie am Dienstag im GrenzEcho. (sc)

Kommentare

0 Comment

Kommentar verfassen