Die Eifel feiert »ihre« Dichterin Clara Viebig

Schriftstellerin wäre 150 Jahre alt geworden - Bau des Manderfelder Krankenhauses ist unter anderem ihr Verdienst

Einst mit Hilfe von Clara Viebig als Krankenhaus erbaut, dient das Gebäude in Manderfeld heute dem Roten Kreuz als Asylbewerberzentrum.

Der Ruf als »Eifeldichterin« hängt Clara Viebig bis heute, knapp 60 Jahre nach ihrem Tod, an. Dabei stammte die naturalistische Erzählerin weder aus dem Rheinland noch lässt die Breite ihres literarischen Schaffens diese Schlussfolgerung zu. Ihre Bewunderer stört dieser Einwurf allerdings nur wenig: Sie feiern in den kommenden Tagen den

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.