Mehr Züge ab Eupen und Anbindung an Euregiobahn

»urbAgora« plädiert für ein S-Bahnnetz in der Provinz Lüttich

Solche Siemens-Nahverkehrszüge vom Typ Desiro ML sollen auf dem Lütticher Expressnetz (REL) eingesetzt werden. Jeder der insgesamt 78 Meter langen Züge besteht aus drei Wagen, bietet 280 Sitzplätze und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h. Ein vollklimatisierter Innenraum, kaum mehr wahrnehmbare Fahrgeräusche und ein modernes Fahrgastinformationssystem sind die Besonderheiten des Zuges.

Künftig jede halbe Stunde ein Zug, der den Bahnhof Eupen verlässt, sowie eine direkte Anbindung an die so erfolgreiche Euregiobahn: Das sind zwei der aus regionaler Hinsicht besonders auffallenden Aspekte des »Lütticher Expressnetzes« (Réseau Express Liégeois/REL), für das die VoG »urbAgora« (siehe auch »Stichwort«) in der vergangenen Woche ein Projekt

Von Jürgen Heck

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.