„Journalist für einen Tag“ beendet

Fünf Schulen aus der DG machten bei Aktion von GrenzEcho und BRF mit

Das Team des KAE Eupen.

Am Freitag war die letzte Schule an der Reihe bei Journalist für einen Tag. Das Königliche Athenäum Eupen hat in diesem Jahr das erfolgreiche Projekt abgeschlossen, welches bereits zum fünften Mal stattgefunden hat.

Auch in diesem Jahr waren wieder fünf Schulen aus dem Norden und dem Süden der DG dabei.

Hier der Ablauf:

  • Mo. 25.02. RSI Eupen
  • Di. 26.02.  KA St.Vith
  • Mi. 27.02.  BS St. Vith
  • Do. 28.02. PDS Eupen
  • Fr. 01.03.  KA Eupen

Während einer Woche schlüpften die Schüler an jeweils einem Tag in die Rolle eines Journalisten, Redakteurs, Fotografen, Kameramanns, …

Die Schüler recherchieren die Themen selbst, sie berichten über das, was sie bewegt und interessiert. Aufwändigere Recherchen oder Interviews werden im Vorfeld erledigt.

Am Tag selbst produzieren die Schüler, behalten die aktuellen Geschehnisse im Blick, gehen zu Pressekonferenzen, … Dabei werden sie von Journalisten und anderen Fachkräften begleitet.

Am Abend stellt jedes Team den Kollegen die Arbeit vor. Gemeinsam werfen die J1Tler einen Blick ins GrenzEcho von morgen, sehen den Bericht im BRF Blickpunkt, hören die Beiträge in BRF Aktuell und blicken mit der Internetredaktion auf den Tag zurück.

Alle Beiträge unter www.j1t.be und auf Facebook.

 

Die Zeitungen  

01.03.2013
KAE
download

28.02.2013
PDS
download

27.02.2013
BS
download

26.02.2013
KAS
download

25.02.2013
RSI
download

Alle bereits produzierten Zeitungen bei Journalist für einen Tag finden Sie hier.

Kommentare sind geschlossen.