Identitätssuche, Trauerarbeit, Lebensfreude und Heimatliebe

Blues und Jazz: Cécile Verny Quartet und Jacques Stotzem auf der Klötzerbahn gefeiert

Cécile Verny überzeugte durch ihre raumfüllende und Seelen berührende Blues-Stimme.

„Afrikanische Temperaturen“ wie etwa bei den EMM-Events 2006 und 2010 legten sich zwar diesmal nicht über die Eupener Innenstadt. Aber einen Hauch „Musikalisches Afrika“ atmeten dennoch die zahlreichen Besucher ein, die dem Konzert des Cécile Verny Quartet auf der Bühne an der Klötzerbahn lauschten. Eine Sängerin mit ivorischen Wurzeln

Von Joachim Peters

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.