Erstmals 2500 Euro aus Fonds Roger Bosten ausgeschüttet

Drei Maßnahmen zugunsten von Jugendlichen in Eupen und Umgebung prämiert

Familienangehörige von Roger Bosten, Vertreter der Service-Clubs und der drei prämierten Initiativen bei der feierlichen Scheckübergabe. | Foto: Ralf Schaus

Anderthalb Wochen bevor der stadtbekannte Eupener Hotelier Roger Bosten eigentlich seinen 48. Geburtstag gefeiert hätte, hat der nach ihm benannte Fonds jetzt 2500 Euro für drei Projekte ausgeschüttet.

Von Jürgen Heck

Im Sinne des Namensgebers, der völlig überraschend im Oktober 2009 verstarb, werden Maßnahmen zugunsten von Jugendlichen in Eupen und Umgebung prämiert

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.