Streit um stillgelegte Bahnstrecke Gerolstein-Prüm noch nicht beigelegt

Verfahren: Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE) will die Strecke für Tourismus- und Freizeitverkehr nutzen

In dem Verfahren vor dem Oberverwaltungsgericht Koblenz um die Betriebsgenehmigung zur Wiederbelebung der im Jahr 2001 stillgelegten Bahnstrecke Gerolstein- Prüm ist es am Mittwoch noch zu keinem Urteil gekommen. Die Rhein-Sieg-Eisenbahn (RSE) will die Strecke für Tourismus- und Freizeitverkehr nutzen.

Das beklagte Land Rheinland-Pfalz hatte den Antrag mit

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.