„Gute Sache, die keinem schadet“

Altenheime: Minister Mollers verteidigt Höchstgrenze von 150 Plätzen

„Da sind mir die Schuhe ausgefallen“: Sozialminister Harald Mollers wehrte sich am Donnerstag u.a. gegen die Behauptung der Raerener Ecolo-Fraktion, in der DG seien sehr wohl noch zusätzliche Altenheimbetten zu vergeben. | Foto: David Hagemann

DG-Sozialminister Harald Mollers (ProDG) hält an der Höchstgrenze von 150 Plätzen in Alten- und Pflegeheimen fest. Vergangene Woche hatte der Raerener Gemeinderat im Interesse des Marienheims Parlament und Regierung aufgefordert, die neue Norm zurückzunehmen.

Von Boris Cremer

„Die 150-Betten-Norm ist eine gute Sache, die keinem schadet“, erklärte Mollers am Donnerstag vor der

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.