Der Traum vom Buch wird Wirklichkeit

Literaturbranche: „Ich will schreiben und sonst nichts“

Die Autorin Ute Sybille Schmitz in ihrem Arbeitszimmer in Berlin vor Unterlagen ihres Fenrstudiums.

Das eigene Werk gedruckt in den Händen halten: Immer mehr Anbieter wollen ambitionierten Autoren helfen, diesen Wunsch zu verwirklichen. Auch Verlage mischen mit.

Von Gisela Gross, dpa

„Ich will schreiben und sonst nichts.“ Eigene Geschichten als Buch zu veröffentlichen, sei ein Jugendtraum, erzählt Ute Sybille Schmitz. Die 54-jährige Berlinerin hat ihn sich

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.