Neue Inhaber vom Drehturm Belvedere wollen hoch hinaus

Gastronom Maurice de Boer will mit »Heimweh-Fernweh-Küche« auf dem Lousberg erfolgreich sein

Zwar hat das Restaurant im Erdgeschoss einen neuen Anstrich erhalten, an der Raumgestaltung haben die neuen Besitzer jedoch festgehalten. Hierzu gehört auch eine Bildergalerie des international erfolgreichen - und in Eupen lebenden - Fotografen Hermann Weisweiler.
Zwar hat das Restaurant im Erdgeschoss einen neuen Anstrich erhalten, an der Raumgestaltung haben die neuen Besitzer jedoch festgehalten. Hierzu gehört auch eine Bildergalerie des international erfolgreichen - und in Eupen lebenden - Fotografen Hermann Weisweiler.

Als Belvedere bezeichnet man gemeinhin Orte mit einer schöner Aussicht: Auf den Aachener Drehturm trifft die Beschreibung seit Jahrzehnten zu – was jedoch fehlte, war ein schlüssiges Konzept, um das Gebäude auf dem Lousberg dauerhaft rentabel zu gestalten. Dieses wollen die neuen Inhaber der denkmalgeschützten Immobilie jetzt gefunden haben.

Von Martin Klever

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.