Lambertz vom Segelflug fasziniert

»Würde es gerne mal machen«

Martin Herzog (r.) vom Verein zur Förderung von Integrativen Jugencamps erklärte Karl-Heinz Lambertz das Segelfliegen.

Kreisdirektor Helmut Etschenberg und Sozialdezernent Heinz Lindgens aus Aachen kündigten bei der Pressekonferenz zum Jugendcamp auf dem Flugplatz Merzbrück vollmundig an, gleich anschließend selbst einen Flug zu wagen – ihren ersten, wohlgemerkt. Ein Raunen ging durch den Saal, einige sprechen bereits über die Neubesetzung zweier plötzlich frei werdender Planstellen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.