Der Erste Weltkrieg und die belgisch-deutsche Grenzregion

Tagung: Wissenschaftler referieren im Eupener Staatsarchiv zur nationalen Identität

Die ersten deutschen Truppen überschreiten im August 1914 die französische Grenze.

Das Staatsarchiv in Eupen und der Arbeitskreis Belgisch-Deutsche Grenzgeschichte veranstalten am Samstag, den 21. September 2013, in den Räumen des Staatsarchivs eine wissenschaftliche Tagung zum Beginn des Ersten Weltkrieges.

Am 4. August 1914 trat der deutsche Reichskanzler Bethmann Hollweg vor den Reichstag und erklärte die Verletzung der belgischen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.