Belgien lebt ab dem 1. Dezember auf Pump

Steuereinnahmen bis zum Ende dieses Monats aufgebraucht

Illustrationsbild: dpa
Illustrationsbild: dpa

Ab dem 1. Dezember muss die belgische Regierung mit geliehenem Geld wirtschaften. Die eigenen finanziellen Mittel (Steuereinnahmen) sind dann aufgebraucht. Im europäischen Vergleich liegt das Land damit im guten Mittelfeld. Spanien und Frankreich sind bereits jetzt auf Kredite angewiesen. Das geht aus einer Studie hervor, die das wirtschaftswissenschaftliche Institut

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Ihr GrenzEcho

Kommentare sind geschlossen.