Studie: 650000 Zivilisten im Irak getötet

Diskussionen über US-Truppenstärke

Nach Kritik an seiner Studie zur Zahl der zivilen Todesopfer der US-Invasion im Irak hat der Wissenschaftler Gilbert Burnham Details zu seinem Vorgehen genannt. Er habe eine üblicherweise auch im Gesundheitssystem verwendete Methode zur Überprüfung staatlicher Statistiken verwendet und seine Ergebnisse seien zu 95 Prozent zuverlässig, sagte Burnham am

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.