Menschen nachbauen, um Menschen zu helfen

Technik: Roboter, die dem Menschen ähnlich sehen rufen oftmals Skepsis hervor

Der humanoide Roboter „Roboy“ bildet die Knochen- und Muskelstruktur des Menschen zum Teil nach. Nach Angaben seiner Entwickler bewegt er sich wie ein Mensch, kann Hände schütteln, sprechen und zahlreiche Emotionen zeigen.
Der humanoide Roboter „Roboy“ bildet die Knochen- und Muskelstruktur des Menschen zum Teil nach. Nach Angaben seiner Entwickler bewegt er sich wie ein Mensch, kann Hände schütteln, sprechen und zahlreiche Emotionen zeigen. | Foto: Daniel Karmann/dpa

Kopf und Augen sind kindlich-groß, aus dem Brustkorb lugen jede Menge Kabel, Federn und Sensoren: Der Roboter „Roboy“ ähnelt von der Statur her einem Menschen, ist aber eindeutig ein Produkt der Technik. „Das Ziel war, einen Roboter zu bauen, der den menschlichen Körper möglichst imitiert“, sagt Rafael Hostettler von

Von Elke Richter, dpa

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.