Mehr als 140 Tote bei Anschlägen in Bagdad

Gewalt im Irak

Die anti-schiitische Gewalt in der irakischen Hauptstadt Bagdad hat am Donnerstag einen neuen Höhepunkt erreicht. Bei einer Anschlagserie im Schiitenviertel Sadr City kamen nach Angaben von Krankenhäusern mindestens 143 Menschen ums Leben, mindestens 225 weitere wurden verletzt.

Die Zahl der Toten änderte sich nach den Anschlägen fast im

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.