Klischee von letzten Belgiern entlarvt

Buchvorstellung »De laatste Belgen« von Selm Wenselaers

Selm Wenselaers (links) und Ministerpräsident Karl-Heinz Lambertz bei der Buchvorstellung am Donnerstagabend in Brüssel.

»Die letzten Belgier«: Fast kann man es als Ostbelgier nicht mehr hören. Diese Klischees von ergebenen Monarchisten, erzgläubigen Katholiken, der best geschützten Minderheit der Welt…

Aber der Titel, für den sich der Autor, der flämische Historiker Selm Wenselaers und der Verlag Meulenhoff/Manteau entschieden haben, ist eher als kommerzielle Anmache gegenüber

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.