»DG lässt Flandern im Stich«

Geharnischte Kritik von LDD, N-VA und VB

Die nationalistisch eingestellten flämischen Parteien N-VA, LDD und Vlaams Belang haben am Mittwoch die DG heftigst kritisiert. N-VA-Chef Bart De Wever sieht in einem eventuellen Interessenkonflikt, der vom PDG angemeldet würde, eine »Vergewaltigung des Rechtsstaates«. Es sei absurd zu glauben, dass eine Spaltung von BHV die Rechte der Deutschsprachigen

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.