Lufthansa entlässt Bernard Gustin

Flugverkehr

Muss gehen: Bernard Gustin | Foto: Photo News

Bernard Gustin verliert seinen Posten als Geschäftsführer der belgischen Fluggesellschaft Brussels Airlines und wird zum 1. April durch Christian Foerster ersetzt. Auch Finanzdirektor Jan De Raeymaeker muss seinen Hut nehmen. Diese Entscheidung traf das Mutterunternehmen Lufthansa.

Der Wechsel auf dem Chefsessel war erwartet worden und wurde am Montag bei einer Verwaltungsratssitzung der SN Airholding – der Muttergesellschaft von Brussels Airlines, die zu hundert Prozent in den Händen der Lufthansa ist, bestätigt. Foerster arbeitet seit dem Jahr 2002 für die Lufthansa und leitete bisher den Verkaufsbereich bei Brussels Airlines. Hintergrund des Personalwechsels ist eine veränderte Ausrichtung bei der Lufthansa: Demnach soll Brussels Airlines in die Billigtochter Eurowings integriert werden. Was das konkret für die Beschäftigten bedeuten könnte, wurde am späten Montagnachmittag im Rahmen einer außerordentlichen Betriebsratssitzung erörtert. Die Gewerkschaften haben bereits Protestaktionen in den kommenden Tagen angekündigt. (belga)

Kommentare sind geschlossen.