ING bezahlt das Zuhausebleiben

Finanzen

Blick auf den Hauptsitz der ING-Bank in Brüssel. Das Unternehmen hat ein Modell ausgearbeitet, das etwa 1.500 Arbeitnehmern einen Großteil des Gehalts garantiert, obschon sie zu Hause bleiben können.
Blick auf den Hauptsitz der ING-Bank in Brüssel. Das Unternehmen hat ein Modell ausgearbeitet, das etwa 1.500 Arbeitnehmern einen Großteil des Gehalts garantiert, obschon sie zu Hause bleiben können. | Foto: Photo News

Die ING-Bank in Belgien hat sehr wohl das Recht, um etwa 1.500 Arbeitnehmern, die älter als 55 Jahre sind, einen Großteil ihrs Gehalts auszuzahlen, obwohl sie nicht mehr für das Finanzinstitut arbeiten. Das geht aus einem juristischen Gutachten hervor, das Arbeitsminister Kris Peeters (CD&V) in Auftrag gegeben hatte

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.