EU-Gericht verurteilt belgische Fairness Tax

Doppelbesteuerung

Foto: Reporters
Foto: Reporters

Die belgische „Fairness Tax“ ist zum Teil eine verbotene Doppelbesteuerung. Das urteilt der Europäische Gerichtshof.

Die Fairness Tax wurde 2013 durch die Regierung Di Rupo eingeführt: Sie ist als eine gesonderte Veranlagung im Rahmen der Körperschaftsbesteuerung konzipiert und soll Situationen treffen, in denen Gesellschaften aufgrund fiktiven Zinsabzugs für Eigenkapital

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.