Belgien als „Eldorado“ für Investitionen

Wirtschaftsentwicklung

Vorstellung des nationalen Investitionsplans am Dienstag in Tervuren mit Regierungsvertretern, darunter auch DG-Ministerpräsident Oliver Paasch (Zweiter von rechts). | Foto: Photo News

Im Beisein von Vertretern der Teilstaaten und Wirtschaftsexperten hat die Föderalregierung am Dienstag im Afrikamuseum in Tervuren den nationalen Investitionsplan auf den Weg gebracht. Bis 2030 sollen darüber rund 150 Milliarden Euro investiert werden.

Von Christian Schmitz

Der Plan soll nach den Worten von Premierminister Charles Michel (MR) dabei helfen, aus Belgien

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.