Grenzecho.net bei WhatsApp

Immer gut informiert: Wir schicken die wichtigsten News direkt auf Ihr Smartphone. | Foto: Rawpixel Ltd./fotolia.de

Wie lange ist die Autobahn noch gesperrt? Welcher Politiker steckt gerade in Schwierigkeiten? Wie wird das Wetter am Wochenende? Mit dem kostenlosen News-Service von grenzecho.net erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten aus der Region direkt und unkompliziert auf Ihr Smartphone. Ob Sie über WhatsApp oder den Facebook Messenger informiert werden wollen, entscheiden Sie.

Mit unserem neuen News-Dienst sind Sie immer und überall bestens informiert. Wir schicken Ihnen mehrmals täglich, in der Regel zwischen zwei- und dreimal am Tag, aktuelle und wichtige Nachrichten direkt aufs Smartphone. Unsere Nachrichten enthalten neben einer kurzen Schlagzeile den Link, der zu der entsprechenden Meldung auf grenzecho.net führt.
close up hand holding phone over work table, mockup phone blank

So funktioniert die Anmeldung für den News-Dienst

Klicken Sie im nebenstehenden Widget auf Ihren gewünschten Messenger-Dienst und folgen Sie den Anweisungen. Voraussetzung ist, dass die App des Messengers, über die Sie informiert werden wollen, auf Ihrem Smartphone installiert ist.

Der News-Dienst ist für Sie kostenlos, allerdings können bestimmte Artikel nur mit einem GrenzEcho-Abo gelesen werden. Sie können den Dienst jederzeit wieder abbestellen. Senden Sie dazu einfach „Stop“ per WhatsApp oder Facebook Messenger an den Kontakt von GrenzEcho.

Ihre Handynummer wird ausschließlich für den WhatsApp-Dienst verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Der Versand der News erfolgt über ein deutsches Tool, aus diesem Grund wurde uns eine deutsche Handynummer zugewiesen. Dies hat für Sie aber keine Auswirkungen.

Schreiben Sie uns

Übrigens ist der News-Dienst keine Einbahnstraße: Haben Sie ein tolles Foto gemacht, das Sie uns schicken wollen? Haben Sie eine Frage? Oder möchten Sie uns Feedback geben? Schreiben Sie uns! Ihre Nachricht geht direkt und ausschließlich an die Online-Redaktion.