Kenneth Vandendriessche wird Belgischer Meister

Triathlon in Eupen

Foto: David Hagemann

Am Sonntag fand rund um die Eupener Wesertalsperre die Belgische Meisterschaft über die halbe Ironman-Distanz im Triathlon statt. Am Start waren über 400 Einzelstarter und mehr als 30 Staffeln.  Kenneth Vandendriessche gewann das Rennen. Bester Ostbelgier wurde Freddy Brüll vom Triathlon Team Eupen.

Kenneth Vandendriessche feierte schon vor der Ziellinie seinen Titel mit der Belgien-Fahne.
Kenneth Vandendriessche feierte schon vor der Ziellinie seinen Titel mit der Belgien-Fahne. | Foto: David Hagemann
Der 25-jährige Kenneth Vandendriessche aus Ruddervoorde bei Brügge wurde heute an der Eupener Talsperre belgischer Triathlonmeister über die halbe Ironmandistanz. Er absolvierte die 1,9 Kilometer Schwimmen, 87 Kilometer Radfahren und 21 Kilometer Laufen in 3:52:50 Stunden. Dank eines starken Finishs verwies er Pieter Heemeryck (3:53:52) und den mehrmaligen Sieger Tim Brydenbach (3:53:55) auf die weiteren Podiumsplätze.
Bester Ostbelgier wurde Freddy Brüll vom Triathlon Team Eupen. Er erreichte in 4:35:18 Stunden den 73. Platz. Dany Fickers vom SC Bütgenbach lief nach 4:57:38 Stunden als 164. ins Ziel.
Bei den Frauen gewann Alexandra Tondeur aus Court-Saint-Etienne (Wallonisch-Brabant). Sie erreichte in 4:22:34 Stunden den 45. Gesamtplatz und hatte im Ziel etwas mehr als eine Minute Vorsprung auf die mehrmalige Siegerin Joke Coysman. Aus regionaler Sicht erreichte die Aachenerin Kristina Ziemons in 4:35 Stunden als fünfschnellste Frau das beste Ergebnis. Steffi Jansen (ebenfalls aus Aachen) wurde in 4:44 Stunden Achte.
Francis Rauw war der Läufer in der schnellsten Staffel des Tages. | Foto: David Hagemann
Bei den Staffeln gewann die ostbelgische Mannschaft bestehend aus Marc Plumacher, Jérôme Schumacher und Francis Rauw klar in 3:56:22 Stunden. Mit Didier Maats, Alexander Greimers und Cedric Vanaschen erreichten weitere Ostbelgier in 4:27 Stunden den dritten Platz.
Lesen Sie auch:

Kommentare sind geschlossen.