Ist der moderne Erziehungsstil zu liberal?

Hubert Ernst, 67 Jahre, Eupen, Rentner Mitunter ist die Erziehung zu liberal geworden. Jugendliche halten keine Ordnung mehr und wissen Dinge nicht mehr zu schätzen.

Antiautoritäre Erziehung ist umstritten. Einerseits gilt es als immer wichtiger, Kindern Freiheiten und damit Entfaltungsmöglichkeiten zu geben, andererseits werden fehlender Respekt und Verantwortungslosigkeit bemängelt. Wir starteten eine Umfrage.

Von Alina Waßmuth, Nick Ortmann und Yvonne Esser

Liberale Erziehung hat positive und negative Seiten. Der Respekt bei Kindern und die Vorbildfunktion der Eltern ist verloren gegangen, dafür haben

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.