Vereinbarkeit von Beruf und Familie unter einem Dach

Heuser & Schröder Versicherungen PGmbH

Foto: David Hagemann

„Es ist eine wunderbare Möglichkeit, Beruf und Familie in Einklang zu bringen“, nennen Annabel Schröder und Torsten Heuser den Hauptgrund ihrer kollektiven Selbstständigkeit. Vor vier Jahren haben sie das gemeinsame Versicherungsbüro „Heuser & Schröder“ gegründet. Bis dahin hatten beide – jeder für sich – ein eigenes Versicherungsbüro geführt: „Mit beruflich sehr eingespannten Partnern und schulpflichtigen Kindern ist es nicht einfach, der Familie und dem eigenen Unternehmen gerecht zu werden“, sind sich die beiden Geschäftsführer einig. Um sich selbst und die jeweilige Firma dennoch weiterentwickeln zu können, kam im Jahr 2013 die Idee der Zusammenarbeit auf: „Wir haben unsere Erfahrungen, unser Know-how und unsere Kundenstämme verglichen. Und dann war die Zusammenarbeit schnell klar“, erinnert sich Torsten Heuser.

Von Alexander Stärk

Der 51-jährige gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann (Import und Export) hat seine ersten Erfahrungen in der Versicherungsbranche in Aachen gemacht. Nach einer Umschulung zum Versicherungsfachmann und Arbeit als Versicherungsagent hat er sich selbstständig als Versicherungsmakler gemacht: „Das war eine sehr gute Entscheidung. Denn nun war ich für mich selbst verantwortlich und konnte meinen Kunden maßgeschneiderte Versicherungsprodukte nahe legen – ohne dabei auf einen Anbieter beschränkt zu sein“, erinnert sich der heutige Geschäftsführer.

Bei seiner Geschäftspartnerin war es ähnlich: „Nach einem Graduat in Außenhandel und einem weiteren Graduat in Versicherungen habe ich bei einem Versicherungskonzern in Brüssel gearbeitet“, sagt Annabel Schröder (42). Nach eineinhalb Jahren hat es sie dann gereizt, das bestehende Portefeuille ihrer Mutter zu übernehmen und auszubauen: „Meine Mutter hat halbtags – neben ihrem Angestelltenverhältnis – als selbstständige Versicherungsmaklerin gearbeitet. Genau wie Torsten Heuser wollte ich im Berufsleben flexibler, meine eigene Chefin sein und mir die Zeit selbst einteilen können“, erklärt Annabel Schröder ihre Beweggründe, auf eigenen Namen und Rechnung zu arbeiten.

Trotz der Freiheiten, die man als Unternehmer im Arbeitsalltag genießt, gibt es auch hier eine Kehrseite der Medaille: „In unserem Beruf muss man täglich 24 Stunden erreichbar sein. So kam es auch schon vor, dass wir einen Schaden am ersten Weihnachtstag begutachten mussten. Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Einfühlungsvermögen – drei Faktoren, die in unserem Beruf unabdingbar sind“, sind sich die beiden Geschäftsführer einig.

Zudem versuche man möglichst jährlich eine Kundenveranstaltung auf die Beine zu stellen: „Letztes Jahr ging es um die Vorbeugung von Arbeitsunfällen und welche Auswirkungen diese auf Unternehmen haben können“, erklärt Torsten Heuser. Annabel Schröder ergänzt: „Es sind oft einfache Dinge wie etwa das Benutzen eines anderen Werkzeuges, eine angepasste Arbeitskleidung oder ein angepasster Arbeitsplatz, worauf wir die Kunden hinweisen.“ Gruppenversicherungen oder betriebliche Altersvorsorge für Selbstständige und ganz aktuell das neue Gesetz zur verpflichtenden 10-Jahreshaftpflichtversicherung im Baufach seien andere Themen von Kundenveranstaltungen gewesen.

Was raten die beiden Versicherungsprofis anderen, die über eine Unternehmensgründung nachdenken? „Ganz wichtig ist, von seinem Projekt überzeugt zu sein. Und von Anfang an sollte man sich gut beraten lassen. Die WFG hat uns toll geholfen, uns im administrativen Dschungel zurecht zu finden“, sagt Torsten Heuser. Und seine Geschäftspartnerin ergänzt: „Ein Fachanwalt hat uns dabei geholfen, die für uns geeignetste Unternehmensform zu finden.“ Hierbei sei es auch hilfreich gewesen, dass man gemeinsam ganz genau festgelegt hat, was im Falle eines Scheiterns des gemeinsamen Unternehmens geschieht. Und auch, was z.B. bei einem krankheitsbedingten längeren Ausfall eines Geschäftsführers zu tun ist.

Eine gute Ergänzung der beruflichen Eigenschaften trägt dazu bei, dass das gemeinsame Unternehmen erfolgreich ist: Bei „Heuser & Schröder Versicherungen“ sind die Aufgaben klar in Funktion der jeweiligen Persönlichkeit aufgeteilt: Annabel Schröder kümmert sich eher um die administrativen Arbeiten, Torsten Heuser liegt eher der Kontakt mit den Kunden. Unterstützt werden die beiden Geschäftsführer von zwei Teilzeitangestellten.

Das Quartett von Heuser & Schröder Versicherungen: Geschäftsführerin Annabel Schröder, Sandra Ohn, Gaby Lazarus und Geschäftsführer Torsten Heuser (v.r.n.l.)

Stichwort: Heuser & Schröder Versicherungen PGmbH

  • gegründet 2014
  • 2 Geschäftsführer und 2 Angestellte
  • Paveestraße 7, 4700 Eupen
  • Tel. 087 631888
  • Nr. FSMA: 112 854 A
  • kontakt@heuser-schroder.be
  • www.heuser-schroder.be
  • überwiegend Geschäftskunden, hauptsächlich in Belgien,
  • Luxemburg und Deutschland

In loser Folge werden an dieser Stelle Themen rund ums Unternehmertum behandelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.