Mit Leib und Seele hinter seiner Gründungsidee stehen

Freiraum

Von Alexander Stärk

Benjamin Dethier (34) und Patrick Scholzen (39) gründeten vor zehn Jahren ihr eigenes Unternehmen: Freiraum. 2015 machten sie Freiraum von einer Faktischen Vereinigung zu einer PGmbH.
Seit 2006 teilen sich die beiden Gründer des Garten- und Landschaftsbauunternehmens gleichberechtigt die Geschäftsführung. Benjamin Dethier ist für die Angebotserstellung, Planung und Buchführung zuständig. Patrick Scholzen kümmert sich um die Baustellenkoordination und Lieferantenkontakte. „Wir können uns zu hundert Prozent auf unsere Aufgaben konzentrieren. So können wir Abläufe effektiver koordinieren, was sich sowohl für uns als auch für unsere Kunden bewährt hat“, so die beiden Unternehmer.
Kennengelernt haben sich die beiden bereits in frühen Ausbildungsjahren und sind über den beruflichen Sektor in Kontakt geblieben. Patrick Scholzen kann mittlerweile auf eine mehr als 20-jährige Berufserfahrung zurückblicken, während Benjamin Dethier seinen Werdegang durch ein Studium zum Landschafts- und Gartenbautechniker in Essen (D) unterbrach.
Während der gemeinsamen Beschäftigung in einem Großunternehmen erwuchs die Idee der Gründung eines gemeinsamen Betriebs und damit auch des Grundkonzepts der Firma, Planung und Ausführung aus einer Hand anzubieten. So gelang Patrick Scholzen, der schon über Erfahrung in der nebenberuflichen Selbstständigkeit verfügte, und Benjamin Dethier als Gartenplaner im August 2006 der Start in die Selbstständigkeit.
Zur Unternehmungsgründung galt es einen wichtigen Schritt zu gehen und sich mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostbelgien (WFG) in Verbindung zu setzen. „Dort erfolgte ein Gespräch mit einem sachkundigen Berater, der uns in Sachen Unternehmensgründung sehr dienliche Erklärungen gegeben hat“, blicken die beiden Unternehmer ins Jahr 2006 zurück.
Ihnen wurde zu einer Faktischen Vereinigung geraten. „Das haben wir neun Jahre gemacht ehe wir eine PGmbH gründen konnten“, erklärt Patrick Scholzen den von der WFG angeratenen Weg, der sich als goldrichtig erwiesen hat. Auch heute suche man regelmäßig den Kontakt mit der WFG, wenn es etwa um das Vermitteln und Beantragen von Prämien der Wallonischen Region gehe.
Aktuell beschäftigt die Firma Freiraum 6 weitere Mitarbeiter: drei Gesellen und drei Auszubildende. Die Aufgabenbereiche im Unternehmen sind vielfältig.
Den beiden Geschäftsführern ist daran gelegen, dass ihre Auszubildenden und Gesellen die gesamte Bandbreite der Arbeiten ausführen und dabei ihre eigenen Stärken ausbauen können. „Es ist wichtig, dass die Mitarbeiter in einem Unternehmen gut kooperieren und dass ein positives Arbeitsklima herrscht. Dann macht die Arbeit auch Spaß und alle sind zufrieden“, ein Tipp der beiden Unternehmer.
Ob beide den Arbeitsumfang pro Woche in Zahlen nennen können? „Als Selbstständiger habe ich mir noch nie die Arbeitszeiten aufgeschrieben“, sagt Patrick Scholzen.
Auch für seinen Geschäftspartner Benjamin Dethier ist klar: „Die zeitlichen Übergänge zwischen Privatem und Geschäftlichem sind fließend, man schaut nicht auf die Stunden, die man insgesamt investiert.“ Genau das ist es auch, wessen sich angehende Unternehmer bewusst sein sollten: „Man muss daran glauben, aus Überzeugung dafür arbeiten und mit Leib und Seele dahinterstehen.“


Hintergrund: Freiraum

  • gegründet 2006 als Faktische Vereinigung, seit 2015 PGmbH
  • 8 Mitarbeiter: 3 Auszubildende, 3 Gesellen, 2 Geschäftsführer
  • Produkte: Planung, Gestaltung und Pflege von Gartenanlagen
  • Wert wird auf regionale und hochwertige Produkte gelegt
  • www.freiraum.be

 

In loser Folge werden an dieser Stelle Themen rund ums Unternehmertum behandelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.