Thierry Langer: „Das war mein bestes Rennen der Saison“

Olympiadebüt

Thierry Langer war nach dem Zieleinlauf zufrieden mit seinem Rennen. Er bleibt jetzt noch über eine Woche in Pyeongchang. | Foto: belga

„Diese Atmosphäre war gewaltig“, sagte Thierry Langer nach seinem historischen Wettkampf am Freitag in Pyeongchang. Der Elsenborner Langläufer freute sich über sein „perfektes“ Rennen und visiert bereits die Olympischen Winterspiele von Peking 2022 an.

Von Mario Vondegracht

4:01,1 Minuten Rückstand hatte Thierry Langer auf den Sieger des 15-km-Freistilrennens Dario Cologna aus

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren
  1. Hallo Herr Langer

    Ich gratuliere zu ihrer tollen Leistung, der Olympiasieger gewinnt mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 26,68 Km/h und sie werden 66ter mit 23,84 Km/h und das auf Langlaufski nicht auf einem Rad. Ich nehme an das ihre Trainingsbedingungen nicht an denen der andere Nation heranreichen , einfach eine klasse Leistung

  2. „Die Zeit bis zum 26. Januar, also einen Tag nach der Schlusszeremonie,…“

    Die Spiele dauern also bis Ende Januar 2019 ???

    Da wäre doch eine Berichtigung angebracht.

    1. Sehr geehrter Herr Schleck,

      vielen Dank für den Hinweis. Berichtigung ist angebracht.

      Freundlichen Gruß

Kommentare sind geschlossen.