Thierry Neuville: „Habe noch gute Titelchancen“

Rallye Katalonien

Sébastien Loeb (l.) und Copilot Daniel Elena feiern ihren Sieg bei der Spanien-Rallye. | Foto: afp

Die Rallye-WM ist an Spannung kaum zu überbieten. Auch der spanische Lauf in Katalonien bot Dramatik pur. Der St.Vither Thierry Neuville (Hyundai) verlor an der Costa Daurada zwar die WM-Führung an Rivale Sébastien Ogier (Ford), der Zweiter hinter Sieger Sébastien Loeb (Citroën) wurde, aber er hat noch gute Titelchancen

Aus Salou berichtet Herbert Simon

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.