Nach Sieg in Budapest: Van Uytvanck klettert auf Platz 50

Tennis

Foto: belga

Tennisspielerin Alison Van Uytvanck hat am Sonntag das WTA-Turnier in Budapest gewonnen. Im Finale setzte sich die 23-Jährige aus Vilvoorde gegen Dominika Cibulkova aus der Slowakei mit 6:3, 3:6, 7:5 durch. „Es war ein hochklassiges Finale“, äußerte sich sie gegenüber der VRT.

Für Alison van Uytvanck war der hart umkämpfte Sieg beim mit 250.000 US-Dollar dotierten Event der dritte Turniererfolg ihrer Karriere. Erst im letzten Jahr war die Flämin in Quebec City erstmals erfolgreich.

Durch den Triumph in Ungarns Hauptstadt konnte sich Van Uytvanck sich von Platz 80 auf 51 der neuen WTA-Rangliste verbessern. „Das ist ein fantastisches Geschenk, nach einer fantastischen Woche“, äußerte sich sie gegenüber der VRT und fügte hinzu: „Jetzt werde ich mich zu Hause erst einmal ausruhen.“ Viel Zeit bleibt ihr dafür aber nicht, denn am Donnerstag, 1. März, tritt die 23-Jährige bei den BNP Parisbas Open in Indian Wells (Kalifornien) an. (calü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.