Frankreich-Belgien: Das Pokern beginnt

Davis Cup

David Goffin (l.) und Kapitän Johan Van Herck (r.) wollen am Wochenende das Finale im Davis Cup gewinnen. | Foto: belga

Die Kapitäne Frankreichs und Belgien lassen sich wenige Tage vor dem Finale im Davis Cup nicht in die Karten schauen. Das Pokern hat begonnen.

Von Mario Vondegracht

Yannick Noah ist in dieser Angelegenheit knallhart. Drei Tage vor dem Finale im 27.000 Zuschauer fassenden Stade Mauroy in Lille bzw. der angrenzenden Stadt

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.