Belgien und der Fluch von Lille

Davis - Cup

Kapitän Johan Van Herck tröstet Steve Darcis, nachdem „Mr. Davis Cup“ die letzte Partie verloren hat. | Foto: afp

Am Ende behielt der Favorit die Nerven. Frankreich gewann am Sonntagabend zum zehnten Mal den Davis Cup, und Belgien ging zum zweiten Mal in drei Jahren leer aus. Steve Darcis verlor das letzte, entscheidende Match deutlich.

Aus Lille berichtet Mario Vondegracht

Lille scheint für Belgien verflucht zu sein. Nachdem die Fußball-Nationalmannschaft 2016 bei der

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.