„Super Seb“ feierte eine erfolgreiche Rückkehr in die Rallye-WM, doch der Sieg blieb ihm verwehrt

Motorsport

Rekordweltmeister Sébastien Loeb bei seinem Comeback in Mexiko | Foto: Citroën Racing

Es wäre zu schön gewesen, um wahr zu sein. Sébastien Loeb, der Rallye-Rekordweltmeister, hat bei seiner viel beachteten Rückkehr in die WM die Rallye Mexiko zwar nicht gewonnen.

Doch „Super Seb“ ließ am Samstag gehörig aufhorchen, als er zur allgemeinen Überraschung die Führung in der Zwischenwertung übernahm. „Es war

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.