Zwei Spieler des KSK 47 Eynatten fliegen zur Weltmeisterschaft

Schach

Sascha Seibt

Am Mittwoch fliegen zwei Mitglieder des SK Turm Eynatten und des SVDB ins ferne Südamerika. Elsa Blond-Hanten und Sascha Seibt führt die Reise nach Montevideo.

Sascha Seibt erlernte das Schachspielen verhältnismäßig spät mit elf Jahren, doch wurde er rasch zu einem starken Jugendspieler. Sascha Seibt nahm bisher an vielen Turnieren im In- und Ausland teil. Dabei siegte er bei den Jugend-Turnieren Eupen (drei Mal), Herzogenrath (zwei Mal) und Erkrath (ein Mal). National nahm er viermal an der Belgischen Meisterschaften mit guten Ergebnissen teil und international an den Europameisterschaften in Prag.

Zu seinen Lieblingsturnieren zählt das Turnier in Pardabice (Tschechei), das er jeweils mit guter Punktzahl beendete. Der 16-jährige Schachspieler ist auch Mitglied des Schach-Leistungszentrums der DG . Durch den Besuch dieses Zentrums konnte er seine Spielstärke zusehends steigern und bewegt sich auf die 2.000 Elo-Punktzahl zu. Die Privattrainer GM Feygin und IM Mathias Roeder haben den KSK 47-Spieler auf diese Titelkämpfe vorbereitet Die Teilnahme an der Jugend-WM in Montevideo ist bisher seine erste Teilnahme an einer Jugend WM.

Seine Vereinskollegin Elsa Blond-Hanten ist in diesem Bereich schon erfahrener. Bereits mit fünf Jahren erlernte sie das königliche Spiel. Auch stehen bei ihr schon acht Jugend-Weltmeisterschaften, zwei Schacholympiaden und zwei Jugend-Europameisterschaften zu Buche. So ist die erfahrene Jugendspielerin auch schon reiseerfahrener mit unter anderem den Stationen Brasilien, Südafrika oder den Vereinigten Arabischen Emirate. Auch nahm Elsa Blond- Hanten schon dreimal an den Belgischen Jugend-Landesmeisterschaften teil, wurde einmal Landesmeisterin und einmal Vize-Landesmeisterin. Außerdem erreichte sie bereits zwei Titel bei den Ostbelgischen (SVDB) Jugend-Meisterschaften. Seit sechs Jahren ist sie Mitglied des KSK 47 Eynatten. Die schachbegeisterte Nachwuchsspielerin wurde von GM Anthony Wiryk auf die Jugend-WM vorbereitet. Sie besucht in Luxemburg eine Sportschule mit dem Hauptfach Schach und besitzt die belgische sowie die luxemburgische Nationalität. (red)

Elsa Blond-Hanten

Kommentare sind geschlossen.