Ostbelgier zeigten der Konkurrenz ihr Können

Schach

Die ostbelgische Delegation bildeten Anastasia und Maximilian Ahn sowie Yannick Wertz (untere Reihe v.l.n.r.) und Trainer Dieter Plumanns sowie Noah Pfeiffer (obere Reihe v.l.n.r.). | Foto: privat

Die Schachtalente Ostbelgiens machten kürzlich wieder auf sich aufmerksam. In Ouffet beeindruckten sie die Konkurrenz aus der Wallonie.

Das Leistungszentrum vom Schachverband des deutschsprachigen Belgien (SVDB) nimmt regelmäß an den Schnellschachturnieren des wallonischen Verbands teil. Mitte März war es wieder so weit: Vier ostbelgische Jugendspieler reisten in den Hennegau

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.