Rollerbulls siegen beim „Theo De Clercq Cup“ in Antwerpen

Für die Bundesliga bereit

Die Vorbereitungsphase der Rollerbulls aus St.Vith läuft derzeit auf Hochtouren. Nach einem erfolgreichen Trainingslager in Frankreich nahmen die Rollstuhlbasketballer am Wochenende an einem international besetzten Turnier in Antwerpen teil.

In der Vorrunde speisten die St.Vither Rollstuhlbasketballer die Teams aus Leuven (40:28), sowie Rotterdam (43:30) problemlos ab und ebneten sich somit den Weg ins Halbfinale. Auch hier dominierte die Veithen-Truppe das Spielgeschehen und schickte die Mannschaft aus Utrecht mühelos mit 49:20 auf die Verliererstraße. 

Im Finale zeigten die Bulls gleich von Beginn an ihre Klasse und gingen gegen Antwerpen mit einem satten Punktepolster von 35:24 in die Halbzeitpause. Nach einer kurzen Schwächephase im dritten Spielabschnitt (8:13) bescherte ein erneut ansprechendes Schlussviertel (13:9) den Ostbelgiern den Turniersieg. Eine exzellente Vorbereitung auf die die Partie gegen die Jena Caputs am Samstag um 19.30 Uhr im St.Vither Sport- und Freizeitzentrum.

Den genauen Turnierbericht bringt das Grenzecho in seiner Montagsausgabe.

 

Kommentare sind geschlossen.