Zweiter Giro-Etappensieg für Simon Yates

Radsport

Simon Yates vergrößerte seinen Vorsprung im Generalklassement weiter. | Foto: afp

Der britische Radprofi Simon Yates hat seinen zweiten Etappensieg beim 101. Giro d’Italia gefeiert und damit seinen Vorsprung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Der 25-Jährige vom Team Mitchelton-Scott setzte sich nach 156 Kilometer zwischen Assisi und Osimo mit zwei Sekunden Vorsprung auf Titelverteidiger Tom Dumoulin (Niederlande) durch.

Dritter wurde mit fünf Sekunden Rückstand der Italiener Davide Formolo (Bora), gefolgt vom Franzosen Alexandre Geniez (AG2R), seinem Landsmann Domenico Pozzovivo (Bahrain), dem Franzosen Thibaut Pinot (FDJ) sowie seinem österreichischen Teamkollegen Patrick Konrad, die allesamt acht Sekunden nach dem Träger des Rosa Trikots ankamen.

Durch den Tagessieg sicherte sich Yates zehn Sekunden Zeitgutschrift und legt jetzt 47 Sekunden vor Dumoulin.

Auf dem steilen Schlussanstieg, zum Teil mit Kopfsteinpflaster, hatten Zdenek Stybar (Tch/Quick Step) und Tim Wellens (B/Lotto) angegriffen, doch aus Wellens’ Vorhaben, sich einen zweiten Etappensieg zu sichern, wurde nichts. Als der Mann im Rosa Trikot antrat, war dagegen kein Kraut gewachsen. Lediglich Dumoulin schaffte es mit einer Energieleistung, den Zeitverlust in Grenzen zu halten.

Christopher Froome (Großbritannien/Sky) brach am Schlussanstieg erneut ein und verlor wiederum Zeit.

Etappe zwölf führt am Donnerstag über 214 flache Kilometer von Osimo nach Imola. Die nächste klassische Hochgebirgsetappe findet erst am Samstag bei der Bergankunft auf dem Monte Zoncolan in den Karnischen Alpen statt.

Gesamtwertung

1. Simon Yates (GB)

2. Tom Dumoulin (NL) 0:47

3. Thibaut Pinot (F) 1:04

4. D. Pozzovivo (I) 1:18

5. Richard Carapaz (Kol) 1:56

6. George Bennett (NS) 2:09

8. Pello Bilbao (Astana) 2:54

9. Patrick Konrad (A) 2:55

10. Fabio Aru (I) 3:10

Kommentare sind geschlossen.