Weltmeister Sagan von Tour de France ausgeschlossen

Radsport

Mark Cavendish am Boden: Wegen seines heftigen Remplers gegen den Briten wurde Peter Sagan von de Tour de France ausgeschlossen. Foto. belga

Weltmeister Peter Sagan ist nach einer brutalen Attacke im Zielsprint der vierten Tour-de-France-Etappe von der Rundfahrt ausgeschlossen worden.

Das gab die Rennleitung am Dienstag bekannt. Der slowakische Superstar vom deutschen Team Bora-hansgrohe hatte den Briten Mark Cavendish in Vittel/Frankreich mit dem Ellbogen in die Absperrung gedrängt. Der Brite stürzte schwer und verletzte sich an Hand und an der Schulter. Sagan war zunächst distanziert worden, weil der Ellbogencheck aber eine Tätlichkeit gewesen sei, beantragte Cavendishs Team Dimension Data den Ausschluss des Slowaken, dem kam die Jury schließlich nach.

„Wir haben uns dazu entschieden, Peter Sagan von der Tour de France 2017 zu disqualifizieren. Er hat auf den letzten Metern des Sprints Kollegen ernsthaft gefährdet“, teilte der belgische Jury-Präsident Philippe Marien mit. (rsn/sid/dpa)

Kommentare sind geschlossen.