Valverde gewinnt Abu-Dhabi-Rundfahrt

Radsport

Alejandro Valverde (links) ist sehr gut drauf. | Foto: afp

Der spanische Radprofi Alejandro Valverde (Movistar) hat sich mit einem Erfolg auf der Schlussetappe den Gesamtsieg der Abu-Dhabi-Tour gesichert.

Der 37-Jährige setzte sich auf der finalen Steigung beim abschließenden Teilstück von Al Ain/Qasr Al Muwaiji nach Jebel Hafeet gemeinsam mit dem Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana) ab und behielt nach 199 km im direkten Duell die Oberhand.

In der Gesamtwertung eroberte Valverde mit 17 Sekunden Vorsprung auf den Niederländer Wilco Kelderman (Sunweb) die Spitze.

Als ob er nie wegen einer schweren Knieverletzung ein halbes Jahr hätte pausieren müssen, ist Alejandro Valverde (Movistar) in das Peloton zurückgekehrt. An seinen bisher 14 Renntagen des Jahres gelangen Valverde vier Siege, dazu kamen Spitzenergebnisse bei drei Eintagesrennen. „Ich weiß nicht, ob ich der beste Fahrer der Welt bin, aber ich bin ein Fahrer, der große Rennen gewinnt und immer da ist“, sagte der 37-Jährige, nachdem er sich am Sonntag in Abu Dhabi das Rote Trikot übergestreift hatte. Es war Valverdes zweiter Gesamtsieg nach der Valencia-Rundfahrt Anfang Februar. „Ich weiß noch nicht, ob ich Strade Bianche fahre oder bis zur Katalonien-Rundfahrt pausiere. Wir werden das während der Woche prüfen und schauen, wie mein Körper auf die Zeit- und die Temperaturänderung reagiert“, kündigte er an. (sid/rsn)

Kommentare sind geschlossen.