Ullrich zieht sich schon wieder zurück

Radsport

Der frühere Radstar Jan Ullrich (43) macht einen Rückzieher und gibt seinen gerade erst angetretenen Posten als Sportlicher Leiter bei „Rund um Köln“ wieder auf.

„Einige wenige Medien können offensichtlich nicht damit umgehen, daher trete ich nach Rücksprache mit dem Veranstalter von dem Posten zurück. Schließlich will ich dem Rennen nicht schaden“, teilte der einzige deutsche Tour-de-France-Sieger via Facebook mit.

Rennorganisator Artur Tabat (75) reagierte mit Bedauern auf den raschen Rückzug. „Es ist ein Trauerspiel. Ich wollte Jan Ullrich eine Chance geben, denn jeder hat eine zweite Chance im Leben verdient“, sagte Tabat dem Kölner Express. Den Vorwurf, er habe die Dopingvergangenheit Ullrichs verharmlost, bezeichnete er als „das Allerletzte. Ich habe immer gegen Doping gekämpft.“ Viele Radsportbegeisterte, Medien und auch Sponsoren hätten „sehr positiv auf diese Ankündigung reagiert“, fügte Ullrich an. (sid)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.