Tour de Wallonie gastierte in Ostbelgien: Hermans gewinnt in Herstal

Radsport

In Kettenis erfolgte die zweite Sprintwertung des Tages, die Edward Planckaert gewann. | Foto: David Hagemann

Die vierte Etappe der Tour de Wallonie startete am gestrigen Dienstag in Malmedy und endete in Herstal. Zwischendurch fuhr der Tross durch die Gemeinden Büllingen und Bütgenbach sowie durch Eupen, Walhorn und Kelmis. Am Ende siegte Quinten Hermans in Herstal.

Seit den frühen Morgenstunden wurde der Durchgangsverkehr in Malmedy

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.