Stolberger Marcel Meisen gewinnt erste Etappe des Triptyque Ardennais

Radsport

Auf der Ziellinie an der Lütticher Straße in Kelmis war kein Kraut gegen Marcel Meisen gewachsen. Der Stolberger erwies sich im Sprint als der eindeutig stärkste Fahrer in der Ausreißergruppe.
Auf der Ziellinie an der Lütticher Straße in Kelmis war kein Kraut gegen Marcel Meisen gewachsen. Der Stolberger erwies sich im Sprint als der eindeutig stärkste Fahrer in der Ausreißergruppe. | Foto: David Hagemann

Die von fast schon herbstlichen Witterungsbedingungen geprägte erste Etappe des Triptyque Ardennais ist am Freitagnachmittag mit dem Sieg von Marcel Meisen zu Ende gegangen.

Der Stolberger im Herentalser Team Beobank-Corendon setzte sich nach 152 Kilometern von Büllingen nach Kelmis im Spurt einer 17-köpfigen Spitzengruppe vor den beiden Belgiern Wietse Bosmans und Jelle Mannaerts durch.

Dem Antritt von Meisen, amtierender deutscher Querfeldeinmeister, konnte in der Schlusssteigung keiner seiner Konkurrenten folgen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.