Nach Kollision mit Lkw: „Wir haben richtig viel Glück gehabt“

Radsport

Beste Laune am Krankenbett von Petr Vakoc (Bildmitte): Laurens De Plus (vorne rechts) postete diesen Schnappschuss vor wenigen Tagen auf seinem Instagram-Account. | Foto: privat

Der belgische Radprofi Laurens De Plus und sein tschechischer Quick-Step-Teamkollege Petr Vakoc wurden Ende Januar bei einer Trainingsfahrt in Südafrika von einem Lkw angefahren und erlitten schwere Verletzungen. „Es hätte viel schlimmer enden können“, erklärt De Plus nun dem Sportportal „Sporza“ und fügte hinzu: „Wir haben richtig viel Glück gehabt“

Von Carsten Lübke

Sie möchten den kompletten Artikel lesen?

REGISTRIERUNG für neue Nutzer

Neu hier? Testen Sie 14 Tage lang unser Angebot kostenlos und unverbindlich, indem Sie sich registrieren
Registrieren

Kommentare sind geschlossen.