Laurens De Plus bei Lombardei-Rundfahrt spektakulär gestürzt

Radsport

Archivbild von Laurens De Plus | Foto: Photo News

Der belgische Radprofi Laurens De Plus (Quick Step) ist am Samstagnachmittag bei der Lombardei-Rundfahrt spektakulär gestürzt.

In der Abfahrt von der Muro di Sormano befand sich der 22-Jährige in der Verfolgung des führenden Franzosen Mikael Chérel (Ag2R), als er in einer der engen Kurve die Kontrolle über sein Rad verlor, im hohen Bogen über die Leitplanken flog und mehrere Meter in die Tiefe stürzte.

Schon nach wenigen Minuten traf eine Ambulanz am Unfallort ein. In einer Kurzmitteilung via Twitter ließ die Teamleitung von Quick Step eine halbe Stunde nach dem Sturz wissen, dass De Plus keine schwere Verletzungen davon getragen habe, vorsichtshalber aber trotzdem in ein Krankenhaus gebracht werde.

Hier ein Videomitschnitt:

Sieger im Herbstklassiker nach 247 Kilometern von Bergamo nach Como wurde Vincenzo Nibali (I/Bahrain Merida) vor Julien Alaphilippe (F/Quick Step/0:28) und Gianni Moscon (I/Sky/0:38). Für Nibali war es der zweite Erfolg beim „Klassiker der fallenden Blätter“.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachten Sie unsere Netiquette, wenn Sie den Artikel kommentieren möchten.