Barguils toller Sieg am Quatorze Juillet

Tour de France

Warren Barguil sorgte mit seinem Sieg bei der zweiten Pyrenäen-Etappe für die Krönung des französischen Nationalfeiertags. | Foto: afp

Französischer Sieg am französischen Nationalfeiertag: Warren Barguil (Sunweb) hat am Freitag die 13. Etappe über 101 Kilometer von Saint-Girons nach Foix im Sprint einer vierköpfigen Ausreißergruppe zu seinen Gunsten entschieden.

Auf der Ziellinie setzte sich der Träger des Trikots des besten Kletterers vor den zeitgleichen Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar) und Alberto Contador (Spanien/Trek). Vierter wurde Froome-Helfer Mikel Landa (Spanien/Sky).

Träger des Gelben Trikots bleibt Fabio Aru (Italien/Astana), der mit 1:49 Minuten Rückstand ins Ziel kam. Der italienische Meister führt weiterhin mit sechs Sekunden Vorsprung auf Titelverteidiger Chris Froome (Großbritannien/Sky) , der gemeinsam mit Aru uns Ziel kam.

Diese zweite Pyrenäen-Etappe stand im Zeichen der „gescheiterten Favoriten“, denn die Angreifer des Tages waren Contador und Quintana, die im bisherigen Tour-Verlauf weiter hinten den Erwartungen zurückgeblieben waren. Ob sie nach ihren Achtungserfolgen im „zusammengeschobenen“ Generalklassement doch noch eine Rolle spielen können, bleibt abzuwarten. (jph)

Kommentare sind geschlossen.