[Video] Belgischer Biathlet spring mit Flagge ins Meer

Kurios

Foto: Screenshot

Selbst der schneidende Wind und die Eiseskälte konnten Michael Rösch nicht abhalten. Nur in Badehose und mit wehender belgischer Flagge in beiden Händen stürmte der Biathlet aus Altenberg nahe Pyeongchang ins Meer.

Rösch hielt es aber nicht lange aus: Nach einem Hechtsprung ins kalte Wasser kam der 34-Jährige schnell wieder an Land. Die umstehenden Südkoreaner am Strand guckten verdutzt. „Eigentlich wollte ich heim schwimmen aber ich fliege dann doch lieber „, schrieb der Athlet dazu auf seiner Facebook-Seite.

Rösch war dank einer Crowdfunding-Aktion, bei der mehr als 24 000 Euro an Spenden zusammenkamen, zu seiner zweiten Olympia-Teilnahme nach 2006 gekommen. In Turin vor zwölf Jahren hatte Rösch noch mit Deutschland Staffel-Gold gewonnen. Nach Diskrepanzen mit der deutschen Verband und eigenen Fehlern wechselte er 2014 nach Belgien.

Kommentare sind geschlossen.