In Peking „definitiv dabei: Oldie Kasai will 2022 eine Medaille holen

Olympia

Die japanische Skisprung-Legende Noriaki Kasai hat auch nach der achten Olympia-Teilnahme noch lange nicht genug. | Foto: dpa

Skisprung-Methusalem Noriaki Kasai hat seine Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking versprochen. „Ich werde es nicht nur versuchen, ich werde definitiv dabei sein!“, kündigte der 45 Jahre alte Japaner laut einem Bericht von Yahoo Sports! an.

Das große Ziel Kasais, der in der chinesischen Hauptstadt seine neunten Winterspiele absolvieren würde, ist weiter olympisches Gold. „Ich habe die Anderen Medaillen gewinnen sehen und das hat mich angestachelt. Ich möchte dort vor den Augen meiner Familie eine Medaille holen. Ich kann immer noch weitermachen und bin noch lange nicht fertig“, sagte der Rekord-Winterolympionike.

Der Japaner, der 1992 schon Skiflug-Weltmeister in Harrachov war, geht davon aus, dass er noch zu wesentlich mehr im Stande ist als in Pyeongchang bewiesen. „Ich habe nur die Hälfte von dem gezeigt, was ich kann. Die andere Hälfte werde ich in vier Jahren zeigen“, kündigte Kasai an. In Südkorea belegte er die Ränge 21 und 33, auch mit dem Team verpasste er eine Medaille deutlich. „Ich freue mich, dass ich zum achten Mal bei Olympia dabei war. Aber gleichzeitig bin ich auch enttäuscht, dass ich keine Medaille gewinnen konnte. Ich habe hier nur die Hälfte davon gezeigt, was ich kann. In vier Jahren zeige ich dann auch die andere Hälfte“, sagte Kasai.

Bei den Spielen in Peking wird der Veteran 49 Jahre alt sein. (dpa/sid)

Kommentare sind geschlossen.